Glen Fahrn Logo
    HomeShopFachgeschäfteLinksGlossarNewsletterEventFriends of Glen Fahrn
Kontakt Sitemap Volltextsuche   
Sortiment

» Glossar / Obstbranntweine

Definition Obstbranntweine



Die Qualität eines Obstbrandes hängt wesentlich von der Qualität der zur Herstellung verwendeten Früchte ab. Das Brennobst sollte die optimale Genussreife erreicht haben, damit ein ausgeprägtes und sortentypisches Aroma vorhanden ist. Je höher der Zuckergehalt, desto grösser ist die Alkoholausbeute. Um Branntweinfehler zu vermeiden, muss das Obst frei von Erde, Gras und Blättern sein. Unreife, faule, verschimmelte und schlecht ausgebildete Früchte sind nicht geeignet. Sie enthalten wenig Zucker und kaum gute Aromastoffe. Neben dem Einsatz von Obst und der dazugehörigen Maische, werden außerdem Reinhefe, Säuren und Enzyme eingesetzt.

Verwendete Früchte:

    * Äpfel, zB.: Gravensteiner, sämtlich Renetten, Brettacher, Cox Orange
    * Birnen, zB.:Weinbirne, Mostbirne, Gelbmöstler, Flaschenbirne
    * Kirschen
    * Zwetschgen
    * Mirabellen

 
Verfahren und Abläufe der Produktion

Ab September bis in die Wintermonate, je nach Obstsorte und Klimabedingungen wird das Obst geerntet. Äpfel und Birnen werden aufgesammelt und anschliessend gesäubert, um Fehlgärungen und Aromaverluste zu vermeiden. Durch eine Obstmühle wird das Obst in Maische umgewandelt. Hierbei werden Teile der Zellen aufgespalten, Zucker wird für die Gärung frei. Die Maische wird durch Zugabe von Enzymen verflüssigt. Außerdem wird Säure hinzugefügt, um die Maische vor dem mikrobiologischen Verderb zu bewahren. In der Brennmaische befinden sich neben den erwünschten Hefen auch einige nicht erwünschte. Damit sich diese bei der Gärung nicht durchsetzen, gibt man der Maische Reinhefe hinzu. Die eigentliche Gärung erfolgt in sterilen, geschlossenen Gärbehältern bei etwa 20 °C. Dies geschieht durch die in der Hefe enthaltenen Enzyme unter Luftausschluss. Um eine Essigsäuregärung zu vermeiden und um die Fruchtaromen zu erhalten, müssen anaerobe Bedingungen vorhanden sein (das heisst Sauerstoff ausgeschlossen werden) und die Temperatur konstant gehalten werden. Je nach Obstart dauert eine Gärung 2-3 Wochen. Bei der Destillation gewinnt man den in der Maische entstandenen Ethanol sowie Geschmacks- und Aromaträger.

 


Zurück  |  Druckversion   |  Seite weiterempfehlen


Aktuelles
Perle der Woche

Perle der Woche

Mackmyra "Vit Hund"

Der "Vit Hund" oder "White Dog" des Whiskys ist der Stolz der grossen Distillery Masters: das ungeschminkte, geschmacklich reine Korn-Destilllat. Während jahrelanges Reifen dem Whisky die typischen Holz-, Rauch- und Fruchtnoten verleiht und über allfällige Unzulänglichkeiten des Destillats hinwegtäuschen kann, spricht der Hund eine klare Sprache.

Der weisse Hund Schwedens hat keine 12 Jahre um milde zu werden, keine "komplexen Vanillenoten" oder sonstige verschwurbelte Attribute aufzuweisen. Dafür einen frischen Geschmack, viele Geschichten und eine gute Basis für Sommercocktails.
Erfahren Sie mehr




Öffnungszeiten & Film Shops

Film zu unserem Shop Mörschwil

Mörschwil
Mo-Fr  9-12, 13-18:30
Sa 9-17

Zürich
Mo-Mi 11-19
Do-Fr 11-20
Sa 10-17



Raritäten An- und Verkauf

Wir verkaufen und kaufen Raritäten. Sie suchen Seltenes oder möchten sich von einzelnen oder ganzen Sammlungen trennen? Kontaktieren Sie uns einfach.



Wünsche & Anregungen

Bitte informieren Sie uns über Ihre Wünsche und Anregungen damit wir uns bestmöglichst für Sie einsetzen können.
Kontaktieren Sie uns per Email an dieter.messmer@ glenfahrn.com.



Glen Fahrn - Switzerlands Best Whiskyshop

Glen Fahrn - Switzerlands Best Whiskyshop

Eine neue, grossartige Auszeichnung vom Fachjournal WhiskyTime

Glen Fahrn Shop Mörschwil
wurde als bester Whiskyshop der Schweiz
ausgezeichnet!

Herzlich Willkommen wir freuen uns auf Sie!
Dieter Messmer
   by Glen Fahrn AG Fahrnstrasse 39 CH-9402 Mörschwil Tel +41 71 860 09 87 Fax +41 71 860 09 88 info@glenfahrn.com   
   Copyright 2014 by Glen Fahrn AG


Webdesign by MySign